Am 21. Mai 2017 hat die Schweizer Bevölkerung das revidierte Energiegesetz (EnG) angenommen. Dieses beabsichtigt, den Energieverbrauch zu senken, die Energieeffizienz zu erhöhen und die erneuerbaren Energien zu fördern.

Dazu werden verschiedene Massnahmen umgesetzt. Unter anderem auch die Umstellung auf intelligente Messsysteme, sogenannte Smart-Meter. Die Gesetzgebung fordert eine Umsetzung der Smart-Meter bis spätestens 2027.

Ihr Nutzen

  • Frühes Erkennen von Fehlfunktionen
  • Vereinfachter Prozess bei Umzügen
  • Akontorechnungen werden durch Abrechnung ersetzt - Erkennen Sie Stromfresser frühzeitig
  • Verbrauchskontrolle via Kundenportal (Ab 2022)
  • Kundenschnittstelle für Smart Home

Etappen

Die Technische Betriebe Würenlos haben sich das Ziel gesetzt sämtliche Stromzähler bis Ende 2022 auszutauschen. Dieses Projekt wurde nach Gebiet in drei Etappen aufgeteilt. Auf der aufgeführten Karte sind sämtliche Etappen ersichtlich.

Start der 1. Etappe März 2021

Download der Karte (.pdf)

  1. Etappe: Altwies/Buech
  2. Etappe: Juch/Flüeh
  3. Etappe: Kempfhof/oetlikon

Kundeninformation

Bei den rund 3'600 Zählerwechsel sind wir stets bemüht Sie auf dem Laufenden zu halten. Daher werden die Technische Betriebe Würenlos Sie vor Beginn der Etappe mittels Flyer vorinformieren. Die Etappeninformation wird zugleich in der Limmatwelle publiziert.
Beim Zählerwechsel vor Ort, werden Sie von unserem Monteur 48 Stunden vorher informiert. Sie erhalten ein Schreiben mit dem Zeitpunkt des Stromunterbruchs. Der dazu erforderliche Stromunterbruch dauert ca. 30 Minuten.

Empfohlene Massnahmen bei Stromunterbruch (.pdf)

Jetzt Termin vereinbaren

FAQ

Das Austauschen der Zähler findet im Rahmen der normalen oder üblichen Unterhaltsarbeiten statt. Diese Kosten sind bereits in der Stromrechnung enthalten.

Für die Umstellung entstehen für den Kunden keine zusätzlichen Kosten.

Bei Mehrfamilienhäuser ist üblicherweise der Zugang gewährleistet oder der Hauswart ist anwesend. Bei Einfamilienhäusern bitten wir Sie, dafür zu sorgen, dass Ihr Stromzähler für unsere Mitarbeitenden frei zugänglich ist.

Durch den Zählerwechsel wird ein Stromunterbruch von 30 Minuten verursacht. Server, elektronische Geräte wie Computer und WLAN-Router müssen vor dem Zählerwechsel ausgeschaltet werden. Für Schäden an elektronischen Geräten infolge des Stromunterbruchs übernimmt die TBW keine Haftung. Vor dem Zählerwechsel werden Sie über Termin und entsprechende Massnahmen zum Stromunterbruch von uns informiert.

Der Smart Meter ist Ihr Anschluss an die Energiezukunft. Es ist ein Stromzähler auf dem neuesten Stand der Technik. Anders als Ihr bisheriger Zähler muss der Smart Meter nicht mehr «von Hand» abgelesen werden. Sobald der Smart Meter ins Kommunikationsnetz eingebunden ist, meldet der Zähler die Verbrauchsdaten automatisch über die Stromleitung. Sie erhalten neu je Quartal eine Rechnung für den Strom, den Sie effektiv bezogen haben. Damit entfallen die Akontorechnungen.

Bei allen Neu- und Umbauten installieren wir grundsätzlich Smart Meter. Falls ein vorhandener Energiezähler durch einen Smart Meter ersetzt wird, erhalten Sie 2 Werktage im Voraus ein Ankündigungsschreiben. Während dem Zählerwechsel gibt es einen ca. 30-minütigen Stromunterbruch.

Sie haben das Ankündigungsschreiben erhalten und haben Fragen zu:

  • Terminvereinbarung
  • Fragen zum Ablauf
  • Zählerzugang
  • Abwesenheit

Melden Sie sich bitte per Telefon unter 056 436 87 60 oder vereinbaren Sie gleich einen Termin.

Dem Datenschutz und der Datensicherheit werden höchste Beachtung geschenkt. Die Übermittlung der Daten erfolgt verschlüsselt. Es wird zu jeder Zeit gewährleistet, dass die Daten gemäss der schweizerischen Datenschutz-Verordnung gesichert sind. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Die TBW hält sich an die geltende Gesetzgebung und insbesondere an das Datenschutzrecht.

  • 1